News

Dsc_0213
BSV Ammendorf gegen RSV
Spielbericht der E2

Tach auch…

Heute spielen der BSV Ammendorf gegen unsere Jungs vom Reideburger Sportverein.

Den BSV werden viele Fans nicht so gerne hören und sehen wollen. In drei Partien trennte man sich in der letzten Saison mit jeweils 2:2, 3:3 und 4:4. Sehen wir heute ein 1:1? Oder gar ein 5:5? Abwarten und Kaffee trinken, was bei den heutigen Temperaturen auch angebracht ist.

Der Reideburger SV will heute sehr offensiv in die Partie gehen. Mit Arvid steht heute nur ein Abwehrspieler in der Startformation. Zusammen mit Fabio soll er heute die 0 hinten halten. Für jede Menge Tore sorgen dann hoffentlich Lucas, Nick, Laurenz, Paul, Emil und Marian, der uns heute aus der 1. Mannschaft unterstützen soll.

Die motivierten Spieler wärmen sich noch auf und warten  auf den Schiedsrichter… der in Person von Herrn Dilling….äähhhh Ralf um die Ecke gebogen kommt.

Man sieht von weiten dem Trainer der Reideburger an, dass er jeglichen Blickkontakt mit dem Unparteiischen vermeidet. Anscheinend möchte er heute nicht die Familiengeschichten seiner Siamesischen Drillings-Zwergkaninchen hören. Wie auch immer. Fast Pünktlich geht’s los.

Und wie….

Der erste Angriff gehört direkt den Gästen in Grün Weiß. Marian kommt im Halbfeld an den Ball und bedient Paul, der das Leder nicht richtig triff und somit am Tor links vorbei schießt.

Auch der zweite Angriff geht an Reideburg. Diesmal ist es Marian der fast ungestört durch die Mitte in Richtung Tor läuft, am Ende aber leider am Keeper scheitert.

Weiter in der 5.Spielmintue. Es ist Mittlerweile die dritte Ecke die durch Lucas ausgeführt wird und diese sitzt. Der Ball kommt halbhoch in den Strafraum und nun weiß keiner so recht etwas damit anzufangen. Am Ende ist es Nick der am schnellsten Schaltet und das Ding unhaltbar in die Maschen drückt. 0:1.

Die Ammendorfer scheinen noch nicht wach zu sein. Oder sind die Jungs von Trainer Thomas Nartschik schon in der Winterpause?

Bisher Spielt hier nur eine Mannschaft. Und diese drückt auf das 0 zu 2. In der neunten Spielminute ist es dann soweit, Laurenz läuft auf der rechten Seite einige Meter mit dem Ball, spielt in die Mitte zu Marian und dieser lässt direkt auf Paul prallen. Mit einer Körpertäuschung geht er links an dem Gegenspieler vorbei und kann somit mit seinem starken Fuß schießen. TOR. 0:2.

Bisher brauchte Fabio noch keinen einzigen Torschuss abwehren. Der Trainer musste hin und wieder die Atmung vom Keeper kontrollieren, da dieser sich keinen Millimeter bewegte.

Wieder ist es eine Ecke von Lucas die Gefahr bringt. Der Ball landet bei Laurenz, der in 20 Meter Entfernung zum Tor einfach mal einen Lupfer probiert. Dieser landet zielgenau bei Marian und er schießt… Das Spielgerät kullert, wenn auch knapp, am Tor vorbei. Eine Minute ist es Nick der sein Glück versucht und leider nur das Aluminium trifft.

Das war knapp. Erster Angriff der Heimmannschaft und fast das 1:2. Aber nur fast. Fabio stand Goldrichtig und hatte zur richtigen Zeit den rechten Arm oben und konnte parieren.

Erster Wechsel bei uns. Lucas verlässt das Feld, Tom kommt um die Abwehr zu stärken.

Nächster Angriff kommt über Nick und Emil. Tolle Passkombination durch die Abwehrreihen. Nur leider verpasst Emil den Moment für den Schuss und läuft auf den Torwart auf. Chance verpasst. Doch zwei Minuten später machen es beide besser. Ähnlicher Angriff wie zuvor, allerdings ist es diesmal Nick der mit seinem vermeintlich schwachen linken Fuß aus spitzen Winkel trifft. 0:3.

Nun darf auch Marian treffen. Nach toller Vorabreit von Emil schießt Marian aus kurzer Distanz ins rechte untere Eck. 0:4.

Die letzte Chance in der ersten Halbzeit hat der BSV. Zwei Angreifer rennen in Richtung Fabios Tor. Arvid gibt alles und läuft mit „hoher“ Geschwindigkeit hinter den Spielern her. Anscheinend war die letzte Sahnecremetorte von Oma eine zu viel. Er sah die Spieler nur von hinten. Doch auch wie beim ersten Versuch ist es Fabio der seinen Kasten sauber hält.

Halbzeit.

Der Trainer sah kein Redebedarf, da die Leistung seiner Jungs mehr als zufriedenstellend war.

Weiter geht’s mit Durchgang zwei. Marian probiert es mit einem Weitschuss aus gut 25 Metern, leider knapp links vorbei. Jetzt ist es Paul der die linke Außenbahn durchdribbelt und in die Mitte flankt. Ein Gegner kommt noch dran und klärt zur Ecke. Da sich unser Eckenspezialist Lucas auf der Bank eine kleine Pause gönnt, ist es Paul der die Ecke schnell ausführt. Diese kommt auf Laurenz der direkt abzieht. 0:5.

Drei Minuten später erhöhen wir durch gekonnte Teamarbeit von Marian und Emil auf 0:6.

 Jetzt scheint der BSV ein bisschen ins Spielgeschehen eingreifen zu wollen. Während sich sieben von acht Reideburgern in der gegnerischen Hälfte aufhalten, konnte sich ein Ammendorfer samt Ball heimlich davon schleichen. Arvid versucht noch zu retten was zu retten ist, muss sich seinem flinken Gegenspieler aber schnell geschlagen geben. Auch Fabio kann nichts mehr tun. Der Ball ist drin. 1:6.

In der letzten viertel Stunde passiert nicht mehr viel. Hier und da ein Torschuss, keiner wollte sitzen. Man merkte dass die Ammendorfer platt waren und die Reideburger sich auf Ihrem Vorsprung ausruhten. Zu Recht!

Das Spiel endet mit 1:6. Und der BSV Fluch ist nun endlich Geschichte.

Nächste Woche geht es im letzten Spiel der Hinrunde gegen den Tabellenführer Turbine, die bisher alle Spiele gewinnen konnten. BISHER! Unsere Jungs sind HEIß!

zurück...

Keine Kommentare