News

Dsc_0215
RSV gegen TSG
Spielbericht der E2

Hallo liebe Leute und herzlich willkommen im Reideburger Stadion. Die Ränge füllen sich langsam, einige Spieler machen sich noch warm und der Schiri überprüft nochmal seine Pfeife. Mit Steffen Kessler pfeift heute ein erfahrener Schiedsrichter. Einziges Manko… Er kommt vom SV Daut….. Naja, egal. Kommen wir noch schnell zur Aufstellung: Im Tor steht unsere Nummer 1, Fabio. Verteidigen sollen Arvid, der in den letzten drei Spielen eine solide Leistung abrufen konnte, an seiner Seite Lenny. Der Trainer ist anscheinend mit seiner Leistung sehr zufrieden. Im Mittelfeld darf Lucas auf seiner gewohnten linken Position spielen, daneben Marian aus unserer ersten Mannschaft und auf der rechten Seite spielt unser Topscorer mit der Nummer 4 - Laurenz. Im Sturm wie immer der Knipser Emil, unterstützt vom Kapitän Paul. Auf der Bank nehmen erst einmal Leonard aus der F Jugend, sowie Tom Platz. Beide spielen heute das erste Mal für uns. Tom hat gerade rechtzeitig zum Spiel seine Spielberechtigung bekommen.

Los geht’s. Die Heimmannschaft hat Anstoß und spielt in Blau, die Gäste in Grün. Und es geht direkt in Richtung Wörmlitzer Tor. Tolles Solo von Marian der auch noch selbstbewusst den Abschluss sucht. Leider zu ungenau auf den Torwart der Gäste, der den Ball ohne Probleme Festhalten kann. Nach einem kurzen Abwurf kommt Marian wieder an das Spielgerät und lässt wieder zwei Gegenspieler stehen und macht es diesmal besser. 1 Minute, erstes Tor!

Die TSG stößt an, will das Spiel aufbauen. Allerdings passt Laurenz super auf und fängt den Pass ab. Jetzt geht es wieder Blitzschnell. Laurenz schickt Paul steil, der nimmt den Pass gekonnt an und verlängert dann zu Lucas. Der hat nun ganz viel Zeit, vielleicht überlegt er gerade noch ob er sein Zimmer auch wirklich Aufgeräumt hat oder was er wohl heute Abend zu essen geben würde…. vielleicht ja Nudelsuppe, und dann zieht er ab. 2:0 für den RSV.

Weiter geht’s dann für Wörmlitz. Erster Angriff über die rechte Seite. Lenny passt aber auf und gewinnt den Zweikampf, hat dann auch noch das Auge für den frei stehenden Marian. Dieser nimmt den Ball fast 35 Meter mit und passt wunderschön auf Lucas, dieser hat anscheinend nicht nur Zeit über das Abendessen nachzudenken, sondern schießt auch noch überlegt in die linke untere Ecke. 4 Spieleminute, 3:0.

Die Stimmung auf den Rängen ist überwältigend. So kennen die Fans ihre Mannschaft. Der vom Trainer versprochene Eisbecher ist wohl ein super Anreiz zu Gewinnen.

Die TSG hat wieder Mittelanstoß und spielt wieder einen viel zu kurzen Pass. Und wieder ist es Laurenz der diesen abfängt und das Spiel für den RSV eröffnet. Langer Ball auf Marian, dieser läuft ein paar Schritte und gibt weiter auf Lucas. Lucas guckt und sieht Paul. Der Spielführer nimmt den Ball an und schießt, leider etwas rechts vorbei. Abstoß Wörmlitz, direkt auf den Fuß von Paul. Er schießt erneut, dieser ist aber zu harmlos und der Torwart pariert super und hat ihn sicher. Im PSV Spiel hatte Paul so einen ins Tor geschossen. Nach einem langen Abschlag bekommt Arvid den Ball. Er wartet kurz bis drei Gegenspieler ihn attackieren und schlägt dann eine Butterweiche Flanke auf Emil der den Ball gekonnt annimmt und auf Paul weiter gibt. Paul überlegt diesmal besser und schiebt zum 4:0 ein.

Und auch wieder nach dem Anstoß geht es nur in Richtung Gehäuse der Gäste. Keine Zeit zum Verschnaufen. Immer wieder verteilt Marian die Bälle aus der Mitte nach links und rechts. Tolle Übersicht.  

Jetzt bekommt der Gegner aber mal eine gute Chance. Lucas verliert den Ball auf der linken Seite und Wörmlitz schaltet schnell um. Von Abwehr auf Angriff in wenigen Augenblicken. So schnell waren unsere Jungs nicht. Die Nummer 7 bekommt den Ball und läuft allein in Richtung Fabio. Begleitet wird der Gegenspieler von Lenny, der mit seinen etwas kürzeren Beinen zwar langsamer ist, aber dafür schlauer. Er sieht dass Fabio raus kommt um den Ball abzufangen und rennt ins Tor. Fabio wird vom Stürmer angeschossen, kann den Ball aber nicht richtig abwehren. Die 7 kommt wieder an den Ball und schießt…. Lenny aber steht jetzt Gold richtig und klärt vorm Kasten. Super gemacht!!! Aus der folgenden Ecke wird nichts.

Fabio macht einen Abstoß auf Arvid, dieser legt auf Marian und der wieder auf Emil. Nun macht Emil genau das was er am besten kann. Laufen!!! Er läuft fast von der Mittellinie aufs Tor zu und hat dann auch noch die Kraft selber zu schießen. Weder links, noch rechts vorbei. Er trifft das Tor. 5:0 für Reideburg.

Jetzt passierte erstmal nicht viel. Das Spiel dümpelt so vor sich hin.

Weiter geht’s in der 22. Spielminute. Paul kommt nach einem gescheiterten gegnerischen Angriff auf der linken Außenseite in Ballbesitz und läuft mit hohem Tempo Richtung gegnerische Eckfahne. Schnell passt er den Ball zur Mitte auf Emil, dessen Schuss leider nicht das Tor, sondern den Torwart trifft. Mittlerweile hat der Erfolgstrainer Andrich zwei Mal gewechselt. Raus durfte der leicht verrotzte Lucas und Lenny. Neu im Spiel waren unsere beiden Debütanten Tom und Leo – der übrigens vor zwei Tagen seinen 7. Geburtstag feierte. Lucas entfernte sich nach Auswechslung mit langsamen Schritten vom Spielfeld – wer jetzt denkt, er wäre nun eingeschnappt… Nein, er musste zu einer wichtigen Sitzung.

Wieder eine Spieleröffnung – und wieder über Marian. Er lässt gekonnt zwei Gegenspieler aussteigen, läuft selber noch ein paar Schritte Richtung Tor um dann ganz kollegial auf den frei stehenden Paul zu passen. Dieser bedankt sich für die Chance mit einem 6. Tor für den RSV.

Eine Minute später ein erneuter Angriff vom RSV. Unübersichtliches Gedränge im gegnerischen Strafraum, nun ist es Tom der seine Chance sieht. Er nimmt sich den Ball und passt auf den wartenden Emil, der den Ball problemlos versenkt. 7:0!

Kurz vor Abpfiff zur Pause hat Laurenz noch die Möglichkeit auf 8:0 zu erhöhen. Tolle Ballmitnahme in Richtung Strafraum, kurzer Blick nach oben und dann zieht er mit Rechts ab. Er Trifft den linken Innenpfosten, der Ball rollt genau auf der Linie entlang, aber es sollte nicht sein. Der Torwart nimmt den Ball auf und es ertönt der Pfiff zur wohlverdienten Halbzeitpause.

Die medizinische Versorgung des leicht unterzuckerten Stürmers Emil konnte direkt durch Einsatz von einer großen Portion Nuss Nougatcreme sichergestellt werden. Der Trainer hatte nichts weiter hinzu zu fügen und schickte seine Jungs ohne weitere Anweisungen auf den Rasen.

Gleich in der 1. Spielminute der zweiten Halbzeit ist es mal wieder Marian der einen schönen Pass auf den durchstartenden Tom spielt und auch er darf bei seinem ersten Spiel gleich sein erstes Tor schießen. Nun beginnt wieder die „Laurenz Reiss Fußballgott“ – Show. 28. Minute 9:0, 30. Minute 10:0, 36. Minute 11:0, 41. Minute 12:0… Was für ein Spieler. Mittlerweile hat Laurenz in seinem vierten Spiel in der E Jugend sein 9. Tor geschossen.

Jetzt wird es ganz kurios! Ein Spieler des Gegners liegt am Boden und ist nicht mehr in der Lage zu spielen. Allerdings ist eine Auswechslung wegen fehlender Spieler nicht möglich. Nach einer kurzen Abstimmung zwischen beiden Trainern und dem Schiri, gab Andrich seinem Auswechselspieler Tom ein grünes Trikot. Und es war nicht das grün vom RSV. Tom wechselte kurzfristig zum TSG. Die Zuschauer und auch Mitspieler freuten sich über diese Faire Geste. So konnte das Spiel vollzählig weiter gehen.

Auch auf Seiten des RSV musste so kurz vor Schluss noch einmal gewechselt werden. Der überall präsente Marian musste nach einem Tritt in die Wade das Spielfeld verlassen. Für Ihn kam Lenny wieder ins Spiel. Nach dieser kleinen Unterbrechung ging es direkt wieder Richtung Wörmlitzer Tor. Wieder tolle Kombination im Mittelfeld. Nun ist es Lucas, der einen perfekten Pass auf Pauls linke Klatsche legt. Der trifft zum 13 zu 0. Jetzt eine Kopie des 13:0. Wieder heißt der Passgeber Lucas, der Torschütze allerdings kein geringerer als Laurenz. Der nun mit 10 Toren die Torschützenliste des RSV anführt.

Jetzt freuten sich die RSV Spieler etwas zu lange und der TSG nutze diese Unachtsamkeit um die Aufholjagt zu beginnen. Ein gegnerischer Angreifer lief mal wieder allein Richtung Fabio. Schießt an den rechten Innenpfosten und der Ball rollt ein kurzes Stück über die Linie, bevor Fabio diesen zu fassen bekommt. Wie auch im ersten Saisonspiel gegen ESG konnten die Videobilder der Torlinientechnik nicht überprüft werden. Da dem Videoschiri auch Urlaub zu steht und dem RSV das nötige Kleingeld für eine Vertretung fehlte.

Anstoß RSV. Laurenz bekommt auf der rechten Seite einen schönen Pass. Diesen nimmt er bis zu Grundlinie mit und flankt gefühlvoll mit rechts auf Lukas. Dieser muss einfach nur dastehen und seinen Fuß hinhalten und der Ball geht rein. Letzte Spielminute läuft. Diesmal eröffnen wir das Spiel über die Mitte. Doppelpass zwischen Paul und Laurenz, letzterer macht eine Finte am Gegner vorbei und könnte selber abziehen. Er entscheidet sich aber blitzschnell für einen Pass auf den mitlaufenden Emil, der mit dem 17:1 nun auch sein 10. Saisontor schießt. Die Gäste aus Wörmlitz dürfen noch einmal anstoßen, bevor Schiri Kessler erbarmen hat und das Spiel beendet.

Während die Spieler lächelnd sich über Ihren Sieg freuen, rechnete Trainer Andrich im Kopf schon mal die versprochenen Eisbecher durch um fest zu stellen…. Oh, das wird teuer! Aber versprochen ist versprochen! Dazu später mehr.

Nächste Woche begrüßen wir in der Paul – Singer Straße den FSV aus Neustadt, da möchte man den Schwung aus dem heutigen Spiel mitnehmen um auch hier Siegreich vom Platz zu gehen.

Wir freuen uns auf nächste Woche!

zurück...

Keine Kommentare